Ling-Ham Ling-Ham

Aktivitäten 2007

Interkarneval 2007 Helferabend 2007

Interkarneval 2007 in Köln

3 (Jupp, Stefan, Standartenfuzzi) mehr oder weniger lustige Stammtischmitglieder machten sich am Samstag, 16.06.07 um 08.30 Uhr auf den Weg nach Köln zu den heiligen Messehallen der Interkarneval. Was gab es Neues? Eine Halle war nur mit Karnevalswagen ausgestattet und man konnte auch mal bis in die Spitze eines Prinzenwagens hinaufklettern. In schwindelnder Höhe (dat wör nix für uss) konnte man dem nicht vorhandenen Publikum zujubeln. Ich frag mich, falls die besoffen sind, wie sich da so ein fetter Prinz in dem engen Wagen bewegen kann. Also nix fuer uns, Ingmar. Auf Bild 6 kann man erkennen, dass die Haare sehr einfach angeklebt werden können (Artdirector, schau genau hin). Der Ersatz ( www.herbert-labusga.de für den einzig wahren Tilly kunnste verjesse.

Einige interessante Fotos aus dem Kölner Karnevalmuseum sorgten für Erheiterung. Das wäre vielleicht mal für einen Ausflug mit dem Stammtisch interessant (www.koelnerkarnevalsmuseum.de) Hat auch Samstag und Sonntag geöffnet.

Zum ersten und höchstwahrscheinlich letzten Mal waren auch einige Grünröcke (Schützen) unterwegs. Es war die einzige Halle wo nie jemand war.

Preiswerte Kostüme gibt es in Holland bei www.hendriksmode.nl (die sind wirklich preiswert, Ludi, merk Dir die Adresse).

Natürlich war auch John Smeets wieder da (www.sili.nl), natürlich leicht angeheitert (oder reden die Holländer immer so, Jupp?)

Uns kam die Idee, dass wir auf unserer Fete doch alle den Hut mit dem Köbes anziehen könnten. Da muss nicht Gaffel drauf stehen. Oben der Name und unten Ling Ham wäre doch nicht schlecht. Der Hut würde ca. 30,00 Euro kosten. Klar sagen jetzt alle wieder, dat is zo düer (zu teuer) Aber wer hat schon noch Lust in den scheiss Clooooooooonns Kostümen rumzulaufen. Denkt mal darüber nach.

Für Christian konnte ich auch noch Infomaterial (www.deko.club.de) und einige Luftballons organisieren.

Für die Fete gab es noch Schnaps aus Spritzen (www.rheinspritzer.com)

und Schnaps aus Tuben (www.ebbesundnixx.de)

Fanartikel, hier denke ich an Handschuhe (ist doch mal was anderes) gibt es bei www.meinel.cc

Nach so einem stressigen Vormittag durfte der abschliessende Gang zur Metro nicht fehlen. Nach einer Erbsensuppe mit Siedewurst und 3 Berlinern mundeten auch noch einige leckere Kölsch. So stelle ich mir das Leben vor. Unser Fahrer (Stefan sei Dank) wusste nun auch weshalb er fahren musste. Leider hat unser MZP auf dem Heimweg dafür gesorgt, dass wir noch sehr lange im Stau stehen mussten. Es sei ihm trotzdem verziehen. Mir sin ja net su.

Fast pünktlich um 15.00 Uhr (ihr kennt die Zeit des Nickerschen vom Standartenfuzzi) waren wir wieder daheim. 

zurück

Helferabend 2007

Auch in diesem Jahr wurde ein netter Abend für alle Stammtischler und Helfer unserer Karnevalsparty organisiert. Kassierer Ludi hatte sich wieder mal etwas besonderes einfallen lassen: Gänsebraten essen in der Gaststätte "Zur Post" in Miel. Es hat zwar anfangs etwas gedauert, bis das erste nette flüssige Getränk auf dem Tisch stand, aber über den Service konnte man sich danach nicht mehr beschweren. Wie es sich für einen viel trinkenden Stammtisch gehört, waren einige Probleme direkt zu erkennen. Es fehlten Weizenbiergläser und der Vorrat an Weizenbier sollte schnell aufgebraucht sein. Der Wirt schaffte es dann doch noch eine unbekannte Quelle aufzumachen um den Konsum von 78 Weizenbieren der trinkfesten Ling Hammer zu befriedigen. Einige mussten sich nur damit anfreunden ihre geliebte bayrische Suppe aus einem Kölschglas zu trinken.

Nun zum Essen: Gänsebraten, Knödel und Rotkohl wurde schnell für alle auf den Tisch gezaubert. Buttes bekam eine Gänsehaut als er das Essen vor sich sah. Es war sehr, sehr lecker und es war reichlich zum nachgreifen vorhanden. Ein Lob an die Küche folgte. Picke packe voll gegessen konnten alle Mitstreiter den Kassierer noch zu einem Absacker überreden. Das übliche Ständchen zu seinem schätzungsweise 145. Geburtstag folgte prompt. Erste Tränen waren auf seinem Gesicht zu erkennen. Da hatte er aber noch nicht die Rechnung gesehen. Ich habe mir erzählen lassen, dass die Rechnung noch weit unter 1000 Euro lag.

Nochmals ein herzliches Dankeschön an unseren Ludi. Was wären wir nur ohne Dich? Dank auch noch an Gerd und Stimmi für den Taxiservice.

zurück
opjepass!
KARNEVAL 2019! Bilder vom Zoch unter Sessionen.



Noch
;
bes zom 11.11. öm 11.11 Uhr